EN | DE

Dr. Tobias Kerrinnes

Über

Tobias Kerrinnes promovierte am Robert-Koch-Institut in Wernigerode und an der Technischen Universität Braunschweig mit einer Arbeit über die regulatorischen Netzwerke und Protein-Protein-Interaktionen, die es bakteriellen Krankheitserregern ermöglichen, ihre krankheitsauslösenden Eigenschaften zu kontrollieren. In seiner Postdoc-Phase an der School of Medicine der University of California, Davis (USA) untersuchte er die molekularen Mechanismen, die die Interaktion zwischen chronischen Krankheitserregern und dem menschlichen Immunsystem bestimmen. Als Laborleiter der Abteilung Epidemiologie am Helmholtz-Zentrum für Infektionsbiologie in Braunschweig entwickelte er Werkzeuge und Anwendungen, die eine Brücke zwischen molekularer Laborforschung und Infektionsepidemiologie schlagen. Seit September 2019 bündelt er als Laborkoordinator der Vogel-Gruppe seine Expertise in angewandter Infektionsforschung und Molekularwissenschaft.