EN | DE

Forschung an der Schnittstelle von RNA und Infektionen

Das Helmholtz-Institut für RNA-basierte Infektionsforschung (HIRI) widmet sich als weltweit erstes Institut der Rolle von Ribonukleinsäuren (RNA) in Infektionsprozessen. Am HIRI werden jüngste Erkenntnisse der RNA- und Infektionsforschung in einem integrativen Forschungsansatz kombiniert, um die Entwicklung neuer Therapien und Diagnostikverfahren für die Klinik zu ermöglichen.

 

"klassische infektionsbiologie denkt in proteinen.  bei uns steht die rna im fokus."

– Jörg Vogel

UNSERE MISSION

UNSERE MISSION

News & Events

Forschung am HIRI

Die Forschung am HIRI konzentriert sich auf vier Bereiche - bakterielle Infektionen, virale Infektionen, Wirtsreaktion und RNA-Delivery - die mit der strategischen Verfolgung aktueller Themen in der RNA-Forschung ergänzt werden. Umfassende Zusammenarbeit zwischen den Arbeitsgruppen ist ein Kernstück unserer Mission und bietet unseren Wissenschaftlern und Auszubildenden ein lebendiges Forschungsumfeld.

 


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Informationen