EN | DE

Einblicke vom Standort des neuen HIRI

Das HIRI bekommt ein neues Institutsgebäude. Zuvor musste jedoch ein altes Bestandsgebäude abgerissen werden. Eindrücke von der Baustelle.


Das 2017 als Joint Venture des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig und der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) gegründete Helmholtz-Institut für RNA-basierte Infektionsforschung (HIRI) ist bis zum Bau seines eigenen Gebäudes auf dem Würzburger Medizin-Campus untergebracht.

Um dem geplanten HIRI-Neubau Platz zu machen, ist die einstige Urologie auf dem Medizin-Campus vollständig abgerissen worden.

Das Gebäude des Universitätsklinikums Würzburg war abbruchreif und wurde nun Stück für Stück abgerissen.

 

Das neue HIRI-Institutsgebäude mit modernster Ausstattung soll bis zum Frühjahr 2026 fertiggestellt werden.


Weitere Themen & Stories

Newsroom